Du bist von digitaler Gewalt betroffen?

Wir sind für dich da!

Schreibe eine E-Mail an:
beratung@hateaid.org

Rufe uns in den Sprechzeiten an:
030 / 252 088 38
Mo 10 – 13 Uhr | Di 15 – 18 Uhr | Do 16 – 19 Uhr  

Melde Hass über unser Formular:
Zum Meldeformular

Dickpic erhalten?
Erstatte direkt eine Anzeige!

      

Helft mir!

Hass ist krass. Liebe ist krasser!

Hass darf sich nicht in die digitalen Debatten mischen – Bundestagspräsidentin Bärbel Bas im Gespräch

Mir geht es nicht viel anders als anderen User*innen: Die Sozialen Medien überspülen uns mit Nachrichten. Unerträglich ist, was gezielt verletzen, beleidigen, erniedrigen soll. Das erlebe ich auf meinen Social-Media-Kanälen oder in Mails – und es ist schlimmer geworden. Das Perfide ist: Hass mischt sich in die Debatten, da müssen wir gegenhalten.

Ich zeige digitale Gewalt an. Auch wenn die Anonymität ein Problem ist: Unser Rechtsstaat kann nur wirksam arbeiten, wenn wir Hass im Netz mutig anzeigen. Jede Anzeige ist wichtig, digitale Gewalt muss sichtbar werden.

Nicht so nah an sich rankommen lassen

Wir müssen im Netz so miteinander umgehen wie im realen Leben: Die Freiheit des einen endet da, wo die Freiheit des*der einen des*der anderen berührt ist. Die Demokratie lebt vom Streit – mit Argumenten. Wo Hassausbrüche im Netz zur Regel werden, droht auch physische Gewalt. Ich sage mir: Lass das nicht so nah an dich rankommen. Aber das ist nicht so leicht.

Es geht mir darum, Menschen zu schützen und ich möchte dieses spannende Netz nicht den Hater*innen überlassen.
Ich bin als Bundestagspräsidentin gut geschützt. Mich sorgen viel mehr die mutigen Ehrenamtlichen. Unsere Demokratie ist in Gefahr, wenn sich etwa Kommunalpolitiker*innen aus Angst zurückziehen.

 

Mehr positive Inhalte im Netz

Darüber hinaus habe ich mir fest vorgenommen, auch jenseits des Netzes aktiv auf die Menschen zuzugehen. Bürgerräte können zum Beispiel helfen, mehr aufeinander zu hören. Am Valentinstag werden Freundschaften gefeiert! Liebevolle Nachrichten tun gut. Nicht nur am 14. Februar. In diesem Sinne: Vielen Dank an HateAid für diese tolle Aktion, wir brauchen mehr positive Inhalte im Netz!

Bundestagspräsidentin Bärbel Bas, SPD, MdB.
Bundestagspräsidentin Bärbel Bas, SPD, MdB. Foto: Tobias Koch

Über Bärbel Bas
Die deutsche SPD-Politikerin Bärbel Bas ist seit Oktober 2021 Präsidentin des Deutschen Bundestages. Schon bei ihrer Antrittsrede betonte sie, dass Hass und Hetze keine Meinung seien. Sie setzt sich aktiv für ein solidarisches Miteinander und gegen Gewalt im Netz ein.

Mehr Geschichten lesen

Dr. Karamba Diaby im Gespräch.

Politiker Dr. Karamba Diaby wird regelmäßig im Digitalen von Hater*innen attackiert.

Die StopFisha-Gründerin Shanley.

StopFisha-Gründerin Shanley kämpft gegen Gewalt durch Nacktbilder im Netz.

Die Zeichnung einer Frau am Telefon.

Dir ist etwas Ähnliches passiert und du möchtest deine Geschichte teilen?

Bleib engagiert und auf dem Laufenden mit dem HateAid Newsletter!

Du erhältst alle zwei bis vier Wochen Neuigkeiten rund um unsere Arbeit und erfährst, wie du die Online-Welt ein kleines Stückchen besser machen kannst.

    Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung