Du bist von digitaler Gewalt betroffen?

Wir sind für dich da!

Schreibe eine E-Mail an:
beratung@hateaid.org

Rufe uns in den Sprechzeiten an:
030 / 252 088 38
Mo 10 – 13 Uhr | Di 15 – 18 Uhr | Do 16 – 19 Uhr  

Melde Hass über unser Formular:
Zum Meldeformular

Dickpic erhalten?
Erstatte direkt eine Anzeige!

      

Helft mir!

Wenn dich jemand online beleidigt oder bedroht, ist das eine Straftat. Du musst es nicht hinnehmen, wenn dich jemand im Digitalen angreift. Auch andere Delikte im Digitalen, wie Nötigung, üble Nachrede oder Verletzung der Ehre, können juristisch verfolgt werden.

Wir haben für dich einen Überblick zu Straftaten im Netz zusammengestellt.

Wende dich an uns, wenn du betroffen bist. Bei digitaler Gewalt kannst du in vielen Fällen den zivilrechtlichen Weg gehen, um dich zu wehren. Wir prüfen gemeinsam mit dir, ob das möglich ist.

Straftat Bedrohung

„Ich bringe dich um!“

Wenn jemand so etwas schreibt, droht er*sie ein Verbrechen an – und das ist strafbar. Hier erfährst du alles zum Tatbestand Bedrohung. Was genau bedeutet der Begriff? Wann macht sich eine Person strafbar, wenn sie jemanden bedroht? Und was kannst du tun, wenn du selbst betroffen bist?

Eine traurige Frau, die sich an den Kopf fasst. Dazu ein Lichtschein, der über ihr liegt.
Ein Mann sitzt auf einem Bett, Lichtstrahlen fallen durch einen Rolladen auf sein Gesicht.
Straftat Beleidigung

Wehre dich bei Beleidigung!

Wüste Beschimpfungen finden sich in den Kommentarspalten aller Social-Media-Plattformen, unter Instagram-Fotos oder aber auch im eigenen Postfach. Wann ist das Gesagte noch Kritik und wann handelt es sich um eine strafbare Beleidigung? Und wie kannst du dagegen vorgehen?

Straftat Doxxing

Schütze deine Privatsphäre im Netz!

Doxxing bezeichnet das systematische Sammeln und anschließende Veröffentlichen privater und personenbezogener Daten einer anderen Person im Internet. Wir erklären dir, was zu tun ist, wenn deine persönlichen Daten missbraucht werden.

Eine Frau arbeitet an einem Laptop, sie ist von hinten fotografiert.
Ein Mann hält resigniert seine Hand vors Gesicht.
Straftat Nötigung

Wenn du nicht tust, was ich will…

„Ich habe Nacktfotos von dir. Wenn du nicht tust, was ich sage, stelle ich sie online!“ – Jemand hat dich schon einmal mit einer ähnlichen Drohung unter Druck gesetzt? Das ist Nötigung und strafbar! Erfahre mehr darüber, welche Rechte du hast, wenn jemand dich im Internet zu einer Sache zu drängt, die du nicht tun willst.

Straftat Üble Nachrede

„Amina war mal eine Prostituierte!”

Die Schreiberin dieser Tatsachenbehauptung kann nicht beweisen, dass die Aussage stimmt. Sie würdigt damit Amina herab, verletzt sie und schädigt möglicherweise ihren Ruf. Jede*r kann online und offline von Übler Nachrede betroffen sein. Wir erklären dir, was das genau ist und was du tun kannst, wenn du selbst betroffen bist.

Eine Frau, deren Umrisse im Dunkeln erkennbar sind. Sie hält ein Smartphone in der Hand.
Eine Frau vor einer Mau, die den Kopf nach unten neigt.
Straftat Verletzung der Ehre

Auch im Netz hast du Rechte

Deine Persönlichkeitsrechte können von den sogenannten Straftaten gegen die Ehre verletzt werden. Wir stellen dir einige Beispiele vor, wie solche Straftaten konkret aussehen.

Straftat Verleumdung

Verleumdung besteht, genauso wie Beleidigung und Üble Nachrede, in einer entweder verbalen, schriftlichen und grafischen Äußerung. Anders als bei der Üblen Nachrede wissen Verbreitende allerdings hierbei ganz genau, dass es sich um die Unwahrheit handelt. Erfahre mehr darüber.

Ein Mann vor einer Skyline, er schaut ernst.
Eine Frau sitzt in einer Bahn und hält ein Smartphone in der Hand. Sie trägt ein schwarz-gelb getigertes Oberteil und hat eine schwarze Tasche auf dem Schoß.
Straftat Volksverhetzung

Für ein ein hetzefreies Netz

Du sollst nicht hetzen. Könnte glatt so in einer weltlichen Form der 10 Gebote stehen – und tut es spezifisch für „Volksverhetzung“ im Strafgesetzbuch. Doch was ist Volksverhetzung eigentlich genau? Warum ist das Internet besonders anfällig für diese Straftat? Und was kann und solltest du tun, wenn du sie im Internet siehst?

Bleib engagiert und auf dem Laufenden mit dem HateAid Newsletter!

Du erhältst viermal jährlich alle wichtigen Neuigkeiten rund um unsere Arbeit und wie du die Online-Welt ein kleines Stückchen besser machen kannst.

    Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung