Hass ist krass, Liebe ist krasser!

Hier erzählen Menschen, wie sie mit Hass umgehen

Beleidigungen, Bedrohungen und Hassbotschaften – digitale Gewalt lauert überall im Netz. Wir wollen das ändern. Den Anfang machen wir, indem wir offen darüber sprechen, was so vielen Betroffenen tagtäglich im Internet passiert. Wenn die Hater*innen sich zusammentun, tun wir das auch. Denn Liebe ist noch viel krasser als Hass, das ist klar.*  

Wir haben zugehört und Geschichten von Betroffenen gesammelt, die immer und immer wieder angegriffen werden, aber weiterhin mit Leidenschaft dafür eintreten, dass sich etwas ändert. Von der Moderatorin Louisa Dellert über den Bundestagspolitiker Dr. Karamba Diaby bis hin zu der Influencer-Gruppe Elevator Boys – sie alle haben mit uns gesprochen und uns erzählt, in welcher Form ihnen Hass entgegenschlägt. Und warum sie trotzdem nicht müde werden, sich dagegen offen und laut einzusetzen: 

Ninia LaGrande, Moderatorin & Autorin
„Wenn ich gut drauf bin, bedanke ich mich – beispielsweise bei einer Vergewaltigungsdrohung –
für das Feedback und bin radikal höflich. Das irritiert viele.“

Foto: Anna Spindlndreier

Louisa Dellert, Moderatorin & Autorin
„Sehr oft schlagen mir sexistische oder Hasskommentare entgegen.“

Foto: Bettina Theuerkauf

Elevator Boys

„Wir erleben digitale Gewalt zum Teil auch in Videos, die über uns gemacht werden.“

Foto: Johannes Kapol

Shanley Clemont McLaren, Gründer der NGO StopFisha
„Angreifer im Netz nutzen Scham als Waffe.“

Bärbel Bas, Bundestagspräsidentin
„Wo Hassausbrüche im Netz zur Regel werden, droht auch physische Gewalt.“

Foto: DBT/Tobias Koch

Dr. Karamba Diaby, Politiker & MdB
„Lautstärke und Schrillheit waren noch nie verlässliche Kriterien für Qualität.
Höflichkeit und Respekt sind die Gebote der Stunde.“

Foto: Niklas Gerlach

Bastian Drumm, Sozialarbeiter in Kusel
„Ohne Liebe ist ja alles nur noch schlimmer.“


Doritta Korte, Vorstandsvorsitzende von colorido e.V.
„Was uns trifft, ist der zunehmende Hass unter uns vermeintlich Gleichgesinnten.“

Du hast Ähnliches erlebt? Erzähl auch du uns davon!

Wir suchen weitere Geschichten von Betroffenen, die uns von ihren Erfahrungen und Erlebnissen mit Online-Hass erzählen möchten.

Denn individuelle Geschichten machen das Problem greifbar: 

Wo hast du schon einmal digitale Gewalt erlebt?
Wie hast du dich dagegen gewehrt?  
Welche Tipps hast du für Betroffene?   
Und wie setzt du dich selbst dafür ein, dass andere nicht mehr im Netz angegriffen werden?

Deine persönliche Geschichte und die vieler anderer Betroffener möchten wir gerne auf unseren Kanälen veröffentlichen, denn: Mit deiner Geschichte ermutigst du andere, laut zu werden und sorgst dafür, dass sich etwas ändert.

Schick uns deine Geschichte über das Textfeld unten, dann erreicht sie direkt unsere Redaktion. Dafür ist es nicht nötig, dass du einen Namen oder einen Kontakt angibst. Wenn du uns deine Geschichte anonym schickst, sichten wir sie und falls sie dafür in Frage kommt, veröffentlichen wir sie auf unserer Website und unseren Social-Media-Kanälen. Wenn du uns in noch mehr als 1200 Zeichen etwas erzählen und uns ein Interview zu deinen Erfahrungen geben möchtest, kannst du uns auch eine E-Mail-Adresse nennen. Dann melden wir uns bei dir. Wir freuen uns über jede Nachricht!  

Sei nicht entmutigt, wenn deine Geschichte nicht auf unserer Seite erscheint. Was mit deiner Geschichte passiert, hast du selbst in der Hand! Erzähle etwa anderen von dem, was du erlebt hast. Mache Freund*innen und Bekannte darauf aufmerksam, dass etwas im Netz falsch läuft. Werde selbst aktiv und setze dich gegen digitale Gewalt ein!  

Erzähl uns deine Geschichte!

Du hast schon einmal digitale Gewalt erlebt und möchtest von deinen Erfahrungen erzählen? Dir fallen Tipps ein, die du gerne mit anderen Betroffenen teilen möchtest? Oder du setzt dich selbst regelmäßig für andere ein, die Hass im Netz ausgesetzt sind? Erzähl uns davon!

Wenn du Lust hast, uns noch mehr zu erzählen und Interesse an einem Interview hast, kannst du uns gerne freiwillig deine E-Mail-Adresse dalassen.
Hier kannst du uns frei von deinen Erfahrungen berichten. Zum Beispiel davon, wo und in welcher Form dir schon einmal digitale Gewalt begegnet ist und wie du dich dagegen gewehrt hast.

Mit Abschicken des Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch HateAid einverstanden. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Um digitale Gewalt im Netz sichtbar zu machen und unsere Arbeit auch in Zukunft weiterführen zu können, brauchen wir viel Unterstützung. Diese bekommen wir unter anderem von dem Landecker Digital Justice Movement, das es uns ermöglicht, uns täglich für Betroffene in ganz Deutschland einzusetzen.

* Der Spruch „Hass ist krass, Liebe ist krasser!“ stammt von der Künstlerin Barbara. Sie hat uns freundlicherweise erlaubt, ihn zu nutzen.