Alle

Was ist eigentlich eine Beleidigung in der juristischen Betrachtung?

Unter Beleidigung nach § 185 StGB versteht man einen Angriff auf die Ehre einer Person durch Kundgabe von Missachtung. Häufig sind Hasskommentare voller Beleidigungen und Verleumdungen. Eine Beleidigung wird nur auf Antrag der Beleidigten von der Polizei verfolgt und es muss konkret genug aus dem Hasskommentar hervorgehen, wer als Person gemeint wird.

Zu ahnende Beispiele: „Ich wünsch Dir viel Spaß beim Ficken mit deiner inzestigen Mutter, Du Bastard.“

Oder auch: „Du Hurensohn, dich hätte man abtreiben müssen, du braune Missgestalt.“

Weitere Themen

aus dem Bereich Q & A

Werde aktiv gegen Massenhass

Unterstütze uns – jede Spende hilft Betroffenen

Jetzt
spenden