fbpx

Strategien im Shitstorm. 10 Tipps für einen kühlen Kopf

Bei einem Shitstorm – oder auch Hatestorm – prasseln in kürzester Zeit unzählige Hasskommentare und Nachrichten auf dich ein. Das kann stark belastend sein. Doch es gibt Strategien, die dir dabei helfen, mit der Situation möglichst souverän umzugehen und sie zu entschärfen. Hier unsere zehn Empfehlungen für den Hatestorm:

  1. Erstmal durchatmen
    … und nicht in der ersten Aufregung kontern, angreifen oder rechtfertigen. Mach dir klar, dass du mit wohl überlegten Antworten auch die Mitleser*innen abholen kannst.
  2. Schnell reagieren …
    … und keine alten Kommentare aufwärmen, sonst leben verebbte Diskussionen wieder auf.
  3. Respektvoll und gelassen reagieren
    Andere werden dir gegenüber ausfallend? Da stehst du drüber!
  4. Knappe, gut formulierte Entgegnungen
    Biete keine Angriffsfläche, in dem du dich in Widersprüche verstrickst.
  5. Richtlinien durchsetzen
    Sag deutlich, dass sexistische, rassistische und andere diskriminierende Äußerungen nicht gehen und du sie löschen wirst. Mach das dann auch.
  6. Lass dich nicht auf Endlosdiskussionen ein 
    Beende den Austausch nach max. 4 Argumenten.
  7. Pflege den Rückhalt deiner Community 
    Bedank dich für Kommentare, die dich unterstützen und verteile großzügig Likes.
  8. Priorisiere
    Gehe zuerst auf vernünftig verfasste Kommentare ein, möglichst von Leuten mit Klarnamen und Profilbild.
  9. Du bist nicht verpflichtet, zu antworten 
    Wenn Kommentare zu weit gehen, kannst du sie löschen, melden oder sogar anzeigen.
  10. Sei einfallsreich 
    Wenn sich deine Antworten nicht wiederholen, hältst du deine Community und die Leser*innen bei der Stange. So bleiben nicht nur die Hater*innen aktiv.

Wenn du Unterstützung brauchst, zögere nicht, dich an uns zu wenden.

Und wenn du ein bisschen Gegenrede-Inspiration brauchst, wirst du hier fündig:

Bleib engagiert und auf dem Laufenden mit dem HateAid Newsletter!

Du erhältst viermal jährlich alle wichtigen Neuigkeiten rund um unsere Arbeit und wie du die Online-Welt ein kleines Stückchen besser machen kannst.

Ich willige ein, dass HateAid mir regelmäßig Informationen zur Organisation und zu digitaler Gewalt per E-Mail gemäß der Datenschutzerklärung zuschickt. Ein Widerruf ist jederzeit möglich an kontakt@hateaid.org.
Wir verschicken unsere Newsletter über MailChimp. Mehr erfährst du in unseren Hinweisen zum Datenschutz.
Wir verwenden deine E-Mail-Adresse ausschließlich für den Versand unseres Newsletters.

Hoch