fbpx

App gegen Hass – Mach mit und werde MeldeHeld*in

Wir sind auf deine Mithilfe angewiesen. Wobei? Das Internet zu einem sicheren Raum für alle zu machen! Jetzt hast du das ideale Werkzeug dazu:

MeldeHelden – unsere neue App 

Zum Ende dieses turbulenten Jahres haben wir nun tolle Neuigkeiten: Die Dokumentation und Verfolgung von digitalem Hass und Gewalt wird für alle einfacher!

In Zusammenarbeit mit dem Hessischen Ministerium der Justiz haben wir die App MeldeHelden entwickelt – und ab sofort könnt ihr sie im Play Store und im App Store kostenlos herunterladen.  

MeldeHelden ist die App für alle Held*innen, die Hass und Gewalt im Netz nicht hinnehmen wollen. Alle Formen digitaler Gewalt, egal ob Beleidigungen, Verleumdungen, sexistische digitale Gewalt, Hasskommentare oder Volksverhetzung können direkt in der App gemeldet werden.  

Wie du MeldeHeld*in wirst 

MeldeHelden ist leicht zu bedienen: Sollten dir Inhalte (wie Kommentare, Tweets oder Posts) auf Social Media auffallen, die Hass und Hetze enthalten und strafrechtlich relevant sein könnten, kannst du sie über das integrierte Meldeformular direkt übermitteln:

  • Du öffnest die App auf deinem Handy,
  • kopierst den Link des Hass-Postings und
  • fügst ihn in das Meldeformular ein.
  • Im nächsten Schritt wirst du gefragt, ob du selbst von dem Kommentar betroffen bist.
  • Du kannst im Anschluss deinen Namen oder ein Pseudonym angeben.
  • Auch die Angabe deiner E-Mail-Adresse erfolgt auf freiwilliger Basis.*
  • Es gibt außerdem die Möglichkeit, einen Screenshot des Postings anzufügen. Wie du diesen Screenshot erstellst, erklärt dir die App.
  • Vor dem Absenden kannst du persönliche Kommentare einfügen.
  • Auf „Senden“ klicken – und das war’s! 

*Wann ist die E-Mail-Adressenangabe sinnvoll?

Wenn du selbst von den eingereichten Inhalten betroffen bist, ist es sinnvoll, deine E-Mail-Adresse einzureichen – nur so können sich unsere Berater*innen bei dir melden, wenn du Unterstützung wünschst.

Auch, wenn du den Status deiner Meldungen verfolgen möchtest, brauchen wir deine E-Mail-Adresse. Über die erhälst du nämlich einen Token, den du in die App eingeben und darüber den Stand der Meldungen einsehen kannst.

Was geschieht danach? 

Alle Daten, die du in das Meldeformular der App einträgst, werden zunächst direkt an HateAid übermittelt und geprüft. Wir leiten die Daten dann weiter an die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main, Zentralstelle zur Bekämpfung der Internet- und Computerkriminalität (ZIT). Dort werden die Daten bearbeitet und es wird geprüft, ob es sich um strafrechtlich relevante Kommentare handelt.  

Ganz wichtig: Wenn du dir nicht sicher bist, ob der Kommentar tatsächlich strafrechtlich relevant ist oder nicht, denk daran: Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig melden! Solltest du selbst von den Kommentaren betroffen sein und deine E-Mail-Adresse angegeben haben, würden wir dich vorab kontaktieren. Wir bieten eine kostenlose Betroffenenberatung an und – sollte es zu einem Verfahren kommen – in geeigneten Fällen auch eine Prozesskostenfinanzierung

Akute Hilfe durch MeldeHelden 

Neben dem Meldeformular findest du in der App weitere Features gegen digitale Gewalt: Es gibt eine Suchfunktion, die dir auf einer Karte anzeigt, wo sich Beratungsstellen in deiner Nähe befinden. So weißt du im Notfall immer, wo sich die nächste Anlaufstelle für Gewalt befindet und hast außerdem die Adressen und Kontaktdaten der lokalen Krisendienste und Opferhilfevereine direkt auf deinem Handy.  

MeldeHelden bietet dir zudem Tipps & Infos rund um digitale Gewalt. So findest du im Ratgeber einige Strategien bei Gewalt im Internet. Auch die Nummer der Telefonseelsorge (0800/1110111 oder 0800/1110222) ist direkt verlinkt.  

MeldeHelden und Datenschutz 

Personenbezogene Daten unserer MeldeHeld*innen verarbeiten wir nur, wenn sie freiwillig an uns weitergeleitet werden und auch nur, solange wir diese unbedingt brauchen. Wenn dich die Kommentare also direkt betreffen oder du wissen willst, wie die Strafverfolgung weitergeht, gib deine E-Mail-Adresse an. Mit der oben beschriebenen Token-Methode schaffen wir eine möglichst hohe Datensicherheit auf allen Seiten. 

Werde MeldeHeld*in 

Unterstütze uns, das Internet zu einem sicheren Raum für alle zu machen, in dem niemand Hass und Hetze ausgeliefert ist. Unsere App hilft dabei. Hasskommentare lassen sich schnell und unkompliziert melden und weiterleiten – egal, ob du uns deinen Namen nennen möchtest oder nicht. Wir zählen auf dich! 

Natürlich kannst du dich auch weiterhin jederzeit über unsere Homepage an uns wenden, wenn du von Hatespeech im Internet betroffen bist. Wie du rechtssichere Screenshots zur Sicherung des Beweismaterials am PC erstellst, erfährst du hier

Bleib engagiert und auf dem Laufenden mit dem HateAid Newsletter!

Du erhältst viermal jährlich alle wichtigen Neuigkeiten rund um unsere Arbeit und wie du die Online-Welt ein kleines Stückchen besser machen kannst.

Ich willige ein, dass HateAid mir regelmäßig Informationen zur Organisation und zu digitaler Gewalt per E-Mail gemäß der Datenschutzerklärung zuschickt. Ein Widerruf ist jederzeit möglich an kontakt@hateaid.org.
Wir verschicken unsere Newsletter über MailChimp. Mehr erfährst du in unseren Hinweisen zum Datenschutz.
Wir verwenden deine E-Mail-Adresse ausschließlich für den Versand unseres Newsletters.

Hoch